GFW Dach

GFW-Dach mbH 046: Vorbereitung auf eine Sachverständigenprüfung - Modul 5: Workshop - Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk

Metallbleche aus Zink, Kupfer, Blei, Aluminium und Edelstahl finden einen vielfältigen Einsatzbereich im Dachdeckerhandwerk. Die besonderen Eigenschaften von Metallen bedingen einen funktionssicheren Einsatz u.a. bei der Montage eines Entwässerungssystems, der Eindeckung flachgeneigter Dächer und der Einfassung von Anschlüssen an Bauteile aus anderen Werkstoffen. Obwohl sich Metall durch eine besondere Witterungsbeständigkeit und Lebensdauer auszeichnet, treten aber auch Schäden bei Dächern und Bauteilen aus Metall auf. Sehr häufig werden Korrosionsschäden beobachtet, die durch den Zusammenbau mit anderen Werkstoffen entstehen können. Weiterhin können durch eine falsche bauphysikalische Bemessung der Dachkonstruktion erhebliche Feuchtigkeitsschäden in den Bauteilen entstehen. Durch den hohen Diffusionswiderstand auf der Außenseite muss entweder eine absolut dichte Dampfsperre auf der Innenseite verlegt werden oder eine objektbezogene Luftschicht unterhalb der Eindeckung angeordnet werden.

Am zweiten Seminartag erfahren die Teilnehmer wichtige Informationen über das Material Titanzink. Die Themen reichen von den Eigenschaften und der Herstellung von Blechen aus Titanzink, über die Bemessung der Windsogsicherung bis hin zu der fachgerechten Auswahl und Bemessung einer vorgehängten Dachrinne. Ein Praxisteil enthält Übungssequenzen zur Beurteilung von Füge- und Umformtechniken. Der Workshop wird im Schulungszentrum der Fa. Rheinzink, Datteln durchgeführt.

Inhalte Tag 1

  • Technische Regelwerke für Metallarbeiten an Dach und Wand
    • Fachregeln für Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk
    • Fachregeln ZVSHK – Klempnerrichtlinien
    • IFBS-Fachregeln
  • Konstruktionsarten belüftet, unbelüftet
    • Bemessung von Luftschichten für belüftete Konstruktionen und belüftete Deckungen
    • Probleme bei unbelüfteten Konstruktionen /Deckungen
  • Korrosion
    • Zusammenbau mit anderen Metallen – elektrochemische Spannungsreihe
    • Zusammenbau mit anderen Werkstoffen
    • fehlende strukturierte Trennlagen
  • Ausdehnungskoeffizient (Querdehnung, Längsdehnung)
  • Lastabtragungen von Dacheinbauteilen
  • Anforderungen an Abdeckungen aus Metallblechen

Inhalte Tag 2

  • Der Werkstoff Titanzink
    • Materialeigenschaften, Herstellung, Produktprüfungen
  • Anwendungen in der Praxis anhand von ausgesuchten ausgesuchten Referenzoblekten
  • Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk - Entwässerung
    • Bemessung des erforderlichen Entwässerungssystems am Beispiel vorgehängter Rinnen und innenliegender Dachabläufe
  • Bemessung und Befestigung von Metalldächern in Doppelstehfalztechnik
  • Praxis-Workshop: handwerkliche Techniken bei Metallbauteilen ausführen und beurteilen
  • Individuelle Fragen der Teilnehmer
Veranstaltungsort
  • Tag 1: Bildungszentrum des westfälischen Dachdeckerhandwerks e.V., Eslohe
  • Tag 2: Rheinzink GmbH & Co.KG, Bahnhofstraße 90, 45711 Datteln
Referenten
  • DDM Jürgen Gerbens, GFW-Dach mbH
  • Rüdiger Niewind, Fa. Rheinzink GmbH & Co.KG
Teilnahmegebühr 385,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
Teilnehmeranzahl mind. 4 Teilnehmer, max. 10 Teilnehmer
Arbeitsmittel Schreibzeug, Fachregeln des deutschen Dachdeckerhandwerks, 2 Ordner in der Papierversion
Termin 07.11. - 08.11.2017
  1. Tag: von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  2. Tag: von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr