GFW Dach

GFW-Dach mbH 036: Modul 1 Premiumseminar Projektleiter/in im DDH: Der rechtssichere Umgang mit Bauverträgen nach BGB und VOB

Mit dem Erhalt oder der Erstellung des Leistungsverzeichnisses beginnen für den Projektleiter die schwierigen Entscheidungen sich nach Möglichkeit immer auf der sicheren Seite des Bauvertragsrechtes zu befinden. Bereits beim Lesen der Vorbedingungen muss er die Vertragsbestandteile herausfiltern, die nicht oder nur teilweise gültig bzw. bindend sind.

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) und die Vertrags- und Vergabeordnung für Bauleistungen (VOB) beinhalten eine Vielzahl von Bestimmungen und Regelungen, die den Bauvertrag betreffen. Je nach Vertragspartner und Art des Bauvorhabens muss der Projektleiter u.U. entscheiden, ob sich ein BGB- oder ein VOB-Vertrag als Grundlage der Bauleistungen anbietet bzw. dieser von Vorteil ist oder die größere rechtliche Sicherheit besitzt. Von der Prüfungs- und Rügepflicht bei Leistungen von Vorunternehmern über die Teilabnahmen und Abschlagszahlungen bis hin zur Schlussabnahme und Schlussrechnung muss der verantwortliche Projektleiter aufmerksam und sensibel agieren, um nachteilige rechtliche Folgen für den Auftragnehmer / Unternehmer zu vermeiden. Anhand von vielen praktischen Beispielen aus der alltäglichen Praxis wird der Referent und Spezialist für das Baurecht, Rechtsanwalt Alexander Kostka aus Dortmund, den Teilnehmern anschaulich die wichtigsten Bestimmungen des BGB und der VOB verdeutlichen. Einen Schwerpunkt des Seminars bilden u.a. auch die verschiedenen Abnahmearten, die Rechte und Pflichten bei Nachbesserungen und die Bestimmungen zur Gewährleistung.

Inhalte:

  • Auswahl der Vertragsgrundlage BGB / VOB
  • Unwirksame Vertragsbestandteile in Vorbedingungen
  • Annahme von Bauverträgen / Submission
  • Prüfungs- und Rügepflichten bei Vorgewerken
  • Bedenkenanmeldung
  • Behinderungsanzeigen
  • Über- / Unterschreitung der Mengen
  • Abnahmearten und Abnahmedokumentation
  • Abschlagszahlungen und Schlusszahlungen
  • Mängelbeseitigung / Nachbesserungen
  • Gewährleistungen bei Bauverträgen
  • Unterbrechung und Hemmung der Verjährung
Zielgruppe Junge Unternehmer/-innen, Jungmeister/-innen und Führungskräfte mit meistergleichen Fähigkeiten
Referent Rechtsanwalt Alexander Kostka, Gütersloh
Teilnahmegebühr 425,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
Termin 08.09. - 09.09.2017
  1. Tag: von 09.00 bis 16.30 Uhr
  2. Tag: von 08.30 bis 14.30 Uhr