GFW Dach

GFW-Dach mbH 026: Modul 4: Der Vorarbeiter im Dachdeckerhandwerk - Erfolgreich Gespräche führen

Die Mitarbeiterführung und die Kommunikation zwischen Auftraggeber und den am Bauvorhaben Beteiligten sind Gegenstand des vierten Moduls zur Qualifikation zum Vorarbeiter im Dachdeckerhandwerk.

Der Vorarbeiter muss auf der Baustelle viele Gespräche mit ganz unterschiedlichen Personen führen. Er ist der erste Ansprechpartner für die Bauherren, denen er kompetent auf alle Fragen zu ihrem Dach Anworten liefern muss. Im gemeinsamen Gespräch mit den Bauherren kann der weitere Bauablauf zeitlich und organisatorisch besprochen werden oder zusätzlich erforderliche Maßnahmen abgestimmt oder die Schlussabnahme vorbereitet werden.

Bei Bauvorhaben, die von Architekten geleitet und begleitet werden, ist der Vorarbeiter ebenfalls der richtige Ansprechpartner für alle Fragen zur Ausführung oder zur Detailausbildung. Ob im Einzelgespräch oder in der Baubesprechung: Der Vorarbeiter sollte seine geplante Vorgehensweise und seine Zeitplanung sachlich erläutern können.

Eine situationsangemessene Gesprächsführung ist ebenfalls erforderlich, um sich als Teamführer die Akzeptanz und die Vorbildfunktion innerhalb der Gruppe der Mitarbeiter und Kollegen zu erarbeiten. Ein Team mit unterschiedlichen persönlichen Eigenschaften zusammenzufügen und ein gemeinschaftliches Projektergebnis anzustreben und erfolgreich abzuschließen, verlangt vom Vorarbeiter sehr viel menschliches Fingerspitzengefühl, ein sicheres Auftreten und eine gekonnte Wortwahl.

Inhalte Modul 4

  • Kommunikationspartner und deren Erwartungshaltung unterscheiden
    • Auftraggeber, Planer, Unternehmer, Teamkollegen
  • Kommunikationspartner nach Persönlichkeitsmodellen unterscheiden (DISG)
  • Erfolgsversprechende Termine für Gespräche auswählen
    • der optimale Gesprächszeitpunkt
    • Gesprächsvorbereitung, Planung des eigenen Gesprächsverhaltens
  • Aktives Zuhören und Erkennen
    • sachliche Schwerpunkte eines Gespräches erkennen
  • Aufbau, Struktur und Menge der eigenen Informationen
    • für den Laien verständlich, für den Fachmann nachvollziehbar
  • die Wahl des "richtigen Tons"
  • der Einsatz der Körpersprache
  • Verhalten und Reaktionen bei Beschwerden
  • Reflexion des eigenen Verhaltens
Zielgruppe Facharbeiter im Dachdeckerhandwerk, die eine Qualifikation zum Vorarbeiter anstreben und zeitnah auf der Baustelle die Position des Vorabeiters besetzen sollen
Referent Günther Sperl, Hamburg
Teilnahmegebühr 200,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
Arbeitsmittel Schreibzeug
Termin 04.04.2017

von 9.00 bis 16.00 Uhr

Seminar

Anmeldung Seminar 026

Druckversion

 

Kampagne Meisterhaft