GFW Dach

"Buenos días, Santiago de Compostela ..."

sagten die 15 Teilnehmer am Ende des Dachdeckerpilgerweges von O Cebreiro nach Santiago de Compostela. So wie der Entertainer Hape Kerkeling schrieb "Ich bin dann mal weg", aber nur für eine Woche und einen Tag, pilgerten die Teilnehmer des Premiumseminars der GFW-Dach mbH Mein Jakobsweg 2014 vom 30.04.-08.05.2014 rund 150 Kilometer bis zur Kathedrale in Santiago de Compostela, der Grabstätte des heiligen Jakobus. Von der Kirche in dem sehenswerten Bergdorf O Cebreiro ausgehend, waren jeden Tag ca. 25 km Wegstrecke zu wandern und jeweils mindestens 2 Stempel in den Pilgerausweis als Nachweis der gelaufenen Etappen einzutragen. Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Frühjahrstemperaturen genossen die Teilnehmer die malerischen und abwechslungsreichen Landschaften von Galicien.

Galicien, Landschaft

Ein Teil der Gruppe hatte beschlossen, den Weg in der Zunftkleidung ihres Handwerks zu gehen. So war es auch nicht verwunderlich, dass der Blick oft auch nach oben gerichtet war und man die kunstvolle Gestaltung der zahlreichen Schieferdächer bewunderte.

in Zunftkleidung auf dem Jakobsweg
Schieferdächer, Galicien

Der Morgen eines jeden Tages begann nach dem Frühstück zunächst mit einer kurzen Erklärung des Reiseleiters über die zu pilgernde Tagesetappe. Obwohl jeder Teilnehmer sein eigenes Pilgertempo ging, traf man sich gerne in den Einkehrmöglichkeiten am Jakobsweg auf einen Kaffee oder zum gemeinsamen Mittagessen. Natürlich lernte man auch viele interessante Menschen aus anderen Ländern dieser Erde kennen. Nach einem kurzen Gespräch über das Heimatland, den Grund des Pilgerns oder über Start und Ziel des Weges wünschte man sich noch einen "buon camino" und setzte dann seinen eigene Weg fort. Die Reiseleitung während der gesamten Pilgertage erfolgten durch eine gelungene Kooperation der GFW-Dach mbH, vertreten durch den Geschäftsführer Jürgen Gerbens, mit dem Reiseunternehmen Pilgino aus Bremen. Als besonders angenehm empfanden alle Teilnehmer den Gepäcktransport zwischen den Tageszielen und die Unterbringung in gemütlichen Privatpensionen oder Hotels. Die individuellen Erlebnisse und Eindrücke des Tages wurden jeden Abend beim gemeinsamen Abendessen und dem traditionellen Glas "Vino tinto" besprochen. Erst, wenn sich der Körper aufgrund der Anstrengungen des Tages meldete und ein Blick auf die Uhr zum Schlafengehen mahnte, beschloss man, diesen unvergesslichen Tag zu beenden.

Am Nachmittag der letzten Etappe erreichten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Dachdecker-Pilgerweges 2014 die eindrucksvolle Kathedrale in der Altstadt von Santiago de Compostela. Glücklich und zufrieden, den Pilgerweg geschafft zu haben, reichten sich alle Teilnehmer die Hand und bedankten sich einander für die vielen guten Gespräche und gegenseitigen Zeichen der Sympathie. Stolz wurde danach im Pilgerbüro die persönliche Urkunde "die Compostela" abgeholt.

Natürlich war auch am nächsten Tag ein Besuch der Pilgermesse geplant. Hier konnte man viele bekannte Gesichter von Pilgern wiederentdecken, die man bereits unterwegs kennengelernt hatte. Besonders bewegend in der Messe war u.a. die rasante Fahrt des großen Weihrauchfasses "des Butafumeiro" über die Köpfe der Pilger.

Passend zu einer Reise der GFW-Dach mbH konnte man am Nachmittag über die gesamte historische Altstadt hinweg blicken. Gemeinsam mit dem Reiseleiter Manuel Mallo besichtigte die Gruppe der Pilger die Dächer der Kathedrale und konnte so nochmals einen weiten Blick in die schöne Landschaft Galiciens werfen.

Blick über Santiago de Compostela

Am Abschlussabend saßen alle Teilnehmer wiederum gemeinsam zusammen und ließen diese einmalige Pilgerreise nach Spanien Revue passieren. Schnell war man sich einig; für jeden Teilnehmer war die Pilgerwanderung nach Santiago de Compostela ein persönliches Highlight, da vom Wetter über die Kontakte untereinander bis hin zu den Rahmenbedingungen alles perfekt war.

Wandergemeinschaft der Dachdecker 2014

Auch im nächsten Jahr wird die GFW-Dach mbH aufgrund des großen Erfolges der diesjährigen Veranstaltung wieder einen Dachdecker-Pilgerweg "Ich bin dann mal weg... für eine Woche und einen Tag" im Herbst 2015 anbieten. Unverbindliche Vorreservierungen können bereits jetzt schon erfolgen.

Jakobswegwanderer 2015

Premiumseminare der GFW-Dach - Berichte

2016: Mein Jakobsweg

2015: Mein Jakobsweg

2014: Mein Jakobsweg

2012: Monte Rosa-Hütte